09.11.2023

Geld für die bessere Qualität von Kitas nutzen

 Wir sprechen uns für eine bessere Qualität der Kinderbetreuung in den Kitas aus. Das sagte Susan Sziborra-Seidlitz, sozialpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion in der Debatte in der heutigen Landtagssitzung. 

„Das vorderste Interesse muss den Bildungschancen der Kinder und nicht dem Portemonnaie der Eltern gelten. Der allgemeine Ganztagsanspruch für alle Kinder, aber auch die Sonderförderung für Kitas mit besonderen Bedarfen und Arbeitsbedingungen für Kita-Fachkräfte gehören dabei auf den Prioritätenzettel. Dazu gehören die Anrechnung von Vor- und Nachbereitungszeit, Leitungsstunden, Urlaubs- und Krankzeiten sowie Fortbildungen. Vorhandene Mittel sollten genutzt werden, um die Qualität der Kitas zu verbessern. Denn die kostenfreie Kita nutzt nichts, wenn wegen Überlastung und Krankheit die Türen geschlossen bleiben oder die Betreuung nicht zuverlässig gewährleistet werden kann“ so Sziborra-Seidlitz.

„Wir sind überzeugt, dass es richtig ist, Gesetzentwurf der Linken im Sozialausschuss zu beraten und zu qualifizieren, und ihn zum Ausgangspunkt der nächsten großen Novelle des Kinderfördergesetzes zu machen. Leider hat die Koalition das heute abgelehnt. Ich kann nur hoffen, dass sie ihre Haltung im Ausschuss ändert.“

Yves Rackwitz

Mitarbeiter für Pressearbeit, Social Media und Veranstaltungsmanagement